Herr Prof. Dr. Reinhard Racke von der Universität Konstanz erläutert in seinem Vortrag verblüffende Fragestellungen der Mathematik. Der Vortrag beginnt um 15 Uhr und findet im Musiksaal des Hochrhein-Gymnasiums in Waldshut statt.

Logik, Analysis, Topologie, Geometrie, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Zahlen­theorie sind wichtige Gebiete der Mathematik, die teilweise auch schon in der Schule angesprochen werden.

Mit einfach zu formulierenden Fragestellungen, zu denen einfache Antworten mit nicht ganz so einfachen Begründungen gehören, werden in spielerischer Form – ganz konkret: mit auch fernseherprobten Spielen – typische Aspekte von Denkweisen in der Mathematik präsentiert.

Im Bereich Logik handelt es sich um den Versuch, durch Beobachtung von (Computer-)Mitspielern durch logische Argumentation weitere Informationen zum Gewinn des Spiels zu erlangen.

Aus der Analysis/Topologie stammt die Fragestellung, ob man ein mit Schinken und Ketchup belegtes Brötchen mit einem Schnitt gerecht aufteilen kann, was ganz anschaulich und etwas verblüffend zur Frage von Existenz und Beweisbarkeit führt.

Wie der Wunsch nach Bequemlichkeit zu einem verblüffenden mathematischen Satz werden kann, wird ein Beispiel aus der Geometrie zur Flächenberechnung zeigen.

Aspekte der Wahrscheinlichkeitstheorie werden beim fernsehtauglichen Ziegenproblem und, soweit die Zeit reicht, auch bei einem verblüffenden Würfelspiel zur Sprache kommen.

Schließlich bilden scheinbar mathematisch unsinnige Gleichungen wie
“4 x 9 =1 “, die verblüffende Anwendungen haben, den Abschluss aus dem Bereich Zahlentheorie.

Pflichtveranstaltung für alle Teilnehmer der Unter- und Mittelstufe des Hochrhein-Seminars!

Gäste sind herzlich willkommen!

Vortragseinladung als pdf

02022018_UM_VerblüffendeMathematik

Vortrag für die Unter- und Mittelstufe am 2. Februar 2018