Am Freitag, 8. November 2019, hält Prof. Dr.-Ing. Axel Sikora von der Hochschule Offenburg einen Vortrag zu dem Thema “Internet der Dinge”.

Der Vortrag findet in Saal 213 der Gewerblichen Schulen in Waldshut statt und beginnt um 15 Uhr. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Internet-basierte Vernetzung von Geräten und Anlagen (Internet of Things, IoT), allgegenwärtige, eingebettete Systemsteuerungen (Ubiquituos Computing), verteilte Intelligenz zur Umgebungsüberwachung (Ambient Intelligence), Kommunikation zwischen Maschinen und Anlagen (Machine-to-Machine-(M2M)-Communication) oder zwischen Fahrzeugen (Car-to-Car-Communication), Smart-Metering, Smart Grid, Telematik, Telecare, Telehealth …. Viele Schlagworte prägen seit Jahren die Diskussion rund um das Internet.

Der Beitrag gibt einen Überblick über solche IoT-Anwendungen, wie sie heute bereits eingesetzt werden, um die Informationsverfügbarkeit zu verbessern, die Effizienz weiter zu steigern und die Systemgrenzen und die Wertschöpfungskette zu erweitern. Bei der genaueren Betrachtung stellt man fest, dass sich die wirtschaftliche und technische Entwicklung in Phasen aufteilen lässt, wobei wir gegenwärtig an der Schwelle einer qualitativ neuen Phase stehen, die die dezentralen und kooperativen Kommunikations- und Steuerknoten in den Mittelpunkt der Entwicklung stellt.

Die Entwicklung wird an Hand von exemplarischen Projekten aus der Industrieautomation, aus der Energietechnik (Home Automation & Smart Metering), aus der Verkehrstechnik (kooperative Fahrerassistenzsysteme), sowie aus dem Gesundheitswesen illustriert, die im Entwicklungsteam des Referenten bearbeitet wurden und werden.

Dabei werden insbesondere Fragestellungen der Wirtschaftlichkeit und neuer Wirtschaftsmodelle, der Skalierbarkeit, sowie der Datensicherheit und der Privatsphäre hinterfragt.

Vortrag für die Oberstufe